Vegan-Woche 4: Seitan-Gyros aus meinem Buch

BlogSeitag-8

Hallo ihr Lieben,

dieser Beitrag enthält Werbung.

Werbung für mein erstes Koch-Buch!

Einen Bericht über unsere vierte Fastenwoche gibt aber wie gewohnt. Zudem enthält der Beitrag als Sneak Peek eines meiner liebsten Rezepte aus eben diesem, meinem ersten Kochbuch Brot & Aufstrich: Sandwich-Ideen für jede Gelegenheit, das ich zusammen mit der Müllermeisterin Annelie Wagenstaller beim BLV geschrieben habe.

Ein Buch schreiben: Ein Projekt, das mich fast die gesamte Schwangerschaft und somit ja auch fast das ganze letzte Jahr begleitet hat. Ein Projekt, das irgendwann dann einmal abgeschlossen war. Dann kam für mich das Warten.

Und jetzt ist es endlich da! Und wie sehr ich mich freue. Ein unglaubliches Gefühl! Aber so richtig zu fassen ist es immer noch nicht, dass es da jetzt ein Buch zu kaufen gibt, auf dem mein Name steht. Ich hoffe ich sehe das Buch vielleicht mal in einem Buchladen. Dann wird es bestimmt noch etwas realer. ❤

Bis dahin zeige ich Euch die ersten Bilder und lasse Euch an unseren Bestrebungen teilhaben in dieser Fastenzeit auf tierische Produkte zu verzichten.

Diese Woche fühlen wir uns bereits wie alte Hasen, was die vegane Ernährung angeht. Naja, fast.

Hier kommt unser Speiseplan für die vegane Fastenwoche 4

Donnerstag: Reste der cremigen Blumenkohl-Pasta

Freitag: Der Mann wünscht sich gefüllte Tortillas. Ich kreiere also spontan eine Füllung aus Soja-Schnetzel. Dazu gibt es gebratenes Gemüse. Lecker!

Samstag: Es gibt Chili sin Carne aus dem restlichen Soja-Schnetzel mit Kidney-Bohnen, Mais, Kichererbsen und allerlei Gemüse. Dazu gibt es Reis.

Sonntag: Es gibt großartigen Grünkohl-Eintopf mit Kichererbsen, Fenchel und Süßkartoffeln inspiriert von Heavenlynnhealthy. Dazu gibt es zweierlei Couscous.

Montag: Reste

Dienstag: Wir essen auswärts und feiern das Erscheinen meines Buchs. Dort kann man vegane Seitan-Roulade essen. Respekt 🙂

Mittwoch: Ich mache uns veganes Seitan-Gyros. Hier kommt das Rezept:

BlogSeitag-1

Veganes Seitan-Gyros mit Estragon-Senf-Soße aus Brot & Aufstrich: Sandwich-Ideen für jede Gelegenheit

Für 3-4 Portionen

100g Seitanfix von Davert* (Glutenmehl)
1 gehäufter EL Paniermehl vom Bäcker oder aus alten Brötchen selbst gemacht
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 TL Salz
1 TL Paprikapulver scharf
1 gehäufter TL Gyrosgewürz, wenn möglich ohne künstliche Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe (z.B. Mykonos von Lebensbaum*)
1/2 TL Koriander-Pulver
jeweils 1 gute Prise getrockneter, gerebelter Thymian und Oregano

100ml Wasser
1 Zwiebel, grob gehackt
1 – 2 kleine Knoblauchzehen 1 EL Tomatenmark
1/2 Sojasoße
1,5 EL hochwertiges Rapsöl

150 – 200 ml Sojajoghurt, 1 EL vegane Salatcreme

1 kleine Zwiebel, abgezogen und gewürfelt, 3 TL Senf mittelscharf, 1 1/2 TL Zucker
1 Bund Estragon, gewaschen und abgetropft, Salz und Pfeffer

Gemüse zum Belegen: 1 Romana-Salat-Herz oder ca. 1/4 Kopf Eisberg-Salat, 1 Handvoll geschnittener Rotkohl, 2 Tomaten, 1/2 Schlangengurke, 3 EL Weißkrautsalat

4 Dinkel-Pitas

Rezepte für selbstgemachten Weißkraut-Salat und leckere Dinkel-Pitas findet ihr unter anderem in unserem Buch Brot & Aufstrich: Sandwich-Ideen für jede Gelegenheit. Dort gibt es auch das Rezept für die Estragon-Senf-Soße in einer vegetarischen, aber nicht veganen Version. Und natürlich noch viele weitere leckere Rezepte und Sandwich-Ideen! Einige sind vegan. Viele vegetarisch.

BlogSeitag-22016-03-11_0002

  1. Für das Seitan-Gyros Seitanfix, alle trockenen Gewürze und die Semmelbrösel in einer Rührschüssel vermischen. Die restlichen Zutaten in einem hohen Gefäß pürieren. Dazu zuvor Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Das ergibt ca. 200ml Flüssigkeit. Diese zu den trockenen Zutaten geben und zügig mit dem Knethaken eines Küchenmixers verkneten. Es bildet sich eine feste, zähe Masse, die in der Regel nicht klebt und sich nur schwer auseinanderliegen lässt.
  2. Die Masse in ein hitzebeständiges schmales Gefäß geben, z.B. in ein größeres Einmachglas, und sie gut festdrücken. Das Glas in einen tiefen Topf stellen und diesen bis zur Hälfte des Einmachglases mit Wasser füllen. Das Wasser langsam zum Kochen bringen und den Seitan etwa 90 Minuten bei geringer Hitzezufuhr im Wasserbad garen. Dabei regelmäßig heißes Wasser nachgießen, wenn das komplette Wasser verdampft, könnte das Glas springen. Nach 90 Minuten das Glas herausnehmen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank etwa 2 Tage haltbar und gut vorzubereiten.
  3. Für die Estragon-Senf-Soße den Sojajoghurt mit den Zwiebelwürfeln, Senf, Estragon-Blättern, der veganen Salatcreme und dem Zucker pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Den geputzten Rotkohl ganz fein schneiden. Gurken und Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Den Seitan in Gyrosoptik schnetzeln und in einer kleinen Pfanne in etwas neutralem Öl scharf anbraten, bis die Stücke knusprig und goldbraun sind.
  4. Das Pitabrot im Backofen oder Toaster kurz etwas erwärmen, seitlich öffnen und innen mit etwas Estragon-Senf-Soße beträufeln. Mit Salaten, Gemüse und Seitan-Gyros füllen und großzügig Soße dazugeben.

2016-03-11_00032016-03-11_0001

Ein großer Dank geht auch an meine Sponsoren, die mich bei der Realisierung dieses Buchs unterstützt haben:

Auf dem Titelbild seht ihr die tolle beschreibbare Miniplatte Notes von Kahla Porzellan für die Sinne*

Gewürze von Lebensbaum*

Seitan-Fix von Davert*

Stabmixer mit 5 Geschwindigkeitsstufen und viel Zubehör von Kitchen Aid*

Der Artikel enthält Affiliate-Links zum Amazon-Partnernet. Zudem enthält er *Werbung für die genannten Firmen, die mich netterweise in meiner Arbeit unterstützt haben. Firmen, wie Produkte, wurden mit Sorgfalt ausgewählt. Vielen Dank.

3 Kommentare zu “Vegan-Woche 4: Seitan-Gyros aus meinem Buch

  1. Hallo Julietta, was für ein leckeres Rezept! Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Kochbuch! Das ist ja ein Traum! Es freut mich übrigens riesig, dass dir mein Eintopf zu gut geschmeckt hat!
    Ganz liebe Grüße,
    Lynn

  2. Pingback: Vegan-Woche 5: Soja-Chili für 3 Tage – Gefüllte & gebackene Süßkartoffel, Tortilla-Wrap und Chili mit Reis | julietta seasons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s