September-Genüsse

MonatsvorschauSept15

Hallo ihr Lieben!

gestern haben wir zum ersten Mal diese Saison Kürbis gegessen! Eine Lasagne mit Hokkaido-Kürbis, der in unserer regional-saisonalen Gemüse-Abo-Kiste lag. Unglaublich lecker!!! 

Solche tollen Abo-Kisten gibt es übrigens fast überall. Zu uns kommt auf diesem Wege jede Woche Gemüse & Obst der Saison – aus der Region und bio. Das ist erstens super praktisch und zweitens führt es dazu, dass wir endlich auch Gemüse verarbeiten, an die wir uns irgendwie bislang nicht rangetraut haben, oder vor denen wir uns immer drücken 😉 Kürbisse gehören nicht dazu, aber zum Beispiel Weißkohl. Zu unserem Gemüse kriegen wir jede Woche ein wunderbares Brot aus unserer Lieblings-Bio-Bäckerei. Und das ist wirklich ein Segen, da wir früher direkt neben einem Bäcker gewohnt haben, der solche Brote verkauft hat. Jetzt auf dem Land müssten wir (sehr wenig nachhaltig) bestimmt 15 Minuten mit dem Auto fahren, um so ein Brot zu bekommen. Aber jetzt kommt jeden Montag ein Biobrot gleich mit dem Gemüse ins Haus „geflattert“. Perfekt!

Saisonal hat der auch der September noch sehr viel zu bieten. Endlich gibt es Kürbisse! Butternuss-Kürbisse sind meine Favoriten. Kennt ihr noch nicht? Dann unbedingt ausprobieren, z.B. in diesem ast-reinen, vageren Pastagericht. Frisch und ganz neu gibt es darüber hinaus Pastinaken, Schwarzwurzeln und zum Teil schon Topinambur. Steckrüben haben jetzt Saison. Früher waren sie einer der wichtigsten Kohlenhydrate-Lieferanten – nach den entbehrungsreichen Kriegszeiten sind sie dann fast vollständig von den Speiseplänen verschwunden. Dabei sind sie ein Wintergemüse, das bis in den April geerntet werden kann. Eine Kombination von Kohlrabi und Rübe.

Weiterhin sind Zuckermais, Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Weißkohl, Spitzkohl, Chinakohl, Rotkohl und Wirsing zu haben. Es gibt Butter- und Teltower Rübchen, Rote Beete, Fenchel, Karotten und Kartoffeln. Frühlingslauch, Rettich, Radieschen, Stauden- und auch Knollensellerie und Zwiebeln. Spinat kommt jetzt nochmal mit einer zweiten Erntesaison auf den Markt. 

Noch schnell zuschlagen solltet ihr bei Zucchini, Gurken, frischen Erbsen und Bohnen. Genauso bei Mangold (wenn es den überhaupt aus regionalem Anbau gibt). Deren Saison geht langsam zu Ende. Es gibt zwar noch späte Erdbeerensorten und Stachelbeeren, vereinzelt auch noch Him- und Heidelbeeren. Wer aber noch Beerenkuchen backen möchte, sollte das zeitnah erledigen, wenn er auf frische Früchte zurückgreifen möchte. Etwas länger gibt es Brombeeren und Preiselbeeren.

Aber es gibt auch weiterhin eine gute Obstauswahl mit Äpfeln, Birnen, Trauben, Pflaumen, Mirabellen, Renekloden und Zwetschgen.

Holunderbeeren gibt es übrigens nur im September! 

Vielleicht wissen einige von Euch, dass ich kein großer Fan von Holunderblüten bin, aber Holunderbeeren interessieren mich schon mehr. Vielleicht komme ich ja diesen September endlich dazu selber Holunderbeeren zu verarbeiten. Dann seid ihr die ersten, die davon erfahren! Macht’s gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s