Baustellen-Kuchen mit Rhababer

Julietta_Seasons_0150Julietta_Seasons_0149

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich zurück aus dem neuen Haus auf dem Lande – aber immer noch von einer großen Renovierungs-Baustelle. Aus diesem Grund gibt es heute nur einen ganz fixen Baustellen-Kuchen mit Rhababer für Euch. Und dazu: Erste Fotos vom neuen Heim! Aber das ist noch nicht genug. Für die kommenden Tage könnt ihr Euch auf eine wahren Beitragsflut gefasst machen. Haha! Ich übertreibe.  Aber es wird auf jeden Fall ganz bald die neue Monatsvorschau für Juni geben und am Samstag schließe ich die Girls Food Blog Week mit meinem Beitrag dazu ab. Falls ihr jetzt schon ganz gespannt seid, was es damit auf sich hat – dann schaut ab heute jeden Tag bis Samstag bei einer anderen Blogger-Freundin von mir vorbei. Los geht’s heute bei Liz&Jewels.

Julietta_Seasons_0154 Julietta_Seasons_0155Julietta_Seasons_0153

Ein Baustellen-Kuchen muss bekannterweise schnell gehen, einfach sein und am Besten mit Zutaten zu machen sein, die man ohnehin im (Kühl-)Schrank hat.

Von meinem Juni-Shooting zur Monatsvorschau war mein Kühlschrank ohnehin voll mit Rhababer und hier habe ich dann noch schnell ein einfaches Rezept gefunden: Rhababer schneiden, Teig mischen, über Rhababerstücke schütten, backen – fertig! 1a Baustellen-Kuchen.

Julietta_Seasons_0152

Rhababer-Kuchen (besonders gut am zweiten Tag nach dem Backen <3)

Ich habe meine rechteckige Backform benutzt. Sie ist etwas kleiner als ein Backblech. Für ein Backblech würde ich die Mengen um ca. 30 – 50% erhöhen.

Ihr braucht:

600 – 650g Rhababer

100g Butter, Zimmertemperatur

1,5 Cup Zucker

1 Päckchen Vanillezucker (oder 1 TL Puderzucker und Mark einer halben Vanilleschote)

3 TL Backpulver

1,5 Cup Speisestärke

3 Eier

Im Ursprungsrezept steht auch noch Mehl. Das habe ich im Baustellenchaos aber vergessen in den Kuchen zu geben. Deshalb war in meinem Kuchen nur Stärke. Wer mag, der gibt noch 1,5 Cup Mehl (ich werde beim nächsten Mal helles Dinkelmehl nehmen) hinzu. Der Kuchen schmeckt auf jeden Fall auch nur mit Stärke hervorragend. 😉

Und so geht’s:

Backofen auf 170 °C vorheizen.

Rhababer waschen und in Scheiben schneiden. Schälen ist nicht unbedingt notwendig. Sobald sich beim Schneiden von selbst hartnäckige Fäden bilden, ziehe ich diese von der Stange ab und lege sie beiseite.

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier unterrühren, Stärke, (Mehl), Vanillezucker, Backpulver hinzugeben. Weiterrühren.

Backform mit Backpapier auslegen, Rhababer hineingeben. Teig darüber verteilen. Bei 170 °C im vorgeheizten Ofen für 40 Minuten backen. Auskühlen lassen. Schmeckt bestimmt auch mit Sahne. Uns auf der Baustelle aber auch gut ohne!

Allerbeste Grüße von der Renovierungs-Baustelle! Macht’s gut.

Julietta_Seasons_0151

 

2 Kommentare zu “Baustellen-Kuchen mit Rhababer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s