Alles neu macht der Mai!

Julietta_Seasons_0146

Erdbeeren!

Erdbeeren!

Dieses Jahr schmecken sie mir besonders gut und ich habe bereits kiloweise gegessen. Jetzt lese ich gerade die Mai-Vorschau aus dem letzten Jahr – und was muss ich entdecken?!? Da habe ich Euch doch glatt geraten mit dem Erdbeerverzehr bis Mitte/Ende Mai zu warten. Häh?

Nun ja. Etwas Wahres ist dran. Meine Erdbeeren kommen aktuell zwar nicht mehr aus Afrika, aber immer noch nicht aus der direkten Region. Bei uns kommen sie aktuell noch aus der Rheinebene. Dort ist es wärmer. Aber sie sind ja bereits sooo lecker!!

Aber Erdbeeren sind in diesem Mai nicht die einzige Neuigkeit.

Heute möchte ich kurz erklären, warum es hier in den letzten Monaten so ruhig war. Im April habe ich ja bereits von meinem Talent berichtet mich zu verzetteln. Hinzu kommt, dass der Mann und ich hinter den Kulissen mit so manch anderem Projekt beschäftigt waren. Und jetzt läutet morgen der 1. Mai einen großen Umbruch an.

Wir ziehen um!

In ein Haus mit Garten und viel, viel Platz auf dem Land.

Und einen Garten und eine saisonale Gemüsekiste wird es noch dazu geben. Ich freu mich so!

Zum neuen Haus gehörte natürlich auch das Aufgeben der heiß geliebten Städter-Wohnung. Zu allem Überfluss mussten wir Autos und einen Rasen-Traktor anschaffen. Von diesen Aufgaben ist jetzt so einiges geschafft.

Ihr hört – bei uns war in den letzten Wochen so einiges los. Jetzt fällt morgen der Startschuss zum Umzug. Alles neu macht der Mai!

Und ganz bald ist hoffentlich wieder mehr Zeit, um Euch neben Monats-Vorschauen auch mit saisonalen Rezepten zu versorgen!

Julietta_Seasons_0146

Saisonal hat der Mai viele Highlights zu bieten.

Es gibt endlich Erdbeeren und die Salatsaison beginnt. Rucola, Lollo Rosso und Löwenzahnsalat sind bereits früh dabei.

Im Mai gibt es endlich wieder Blumenkohl aus Freilandanbau.  Brokkoli und Kohlrabi kommen auch so langsam aus der Region.

Aus dem April haben wir immer noch Spargel, Spinat, Radieschen und Rhababer. Und allerlei Frühlingslauch.

Ganz typisch für den Mai sind die Mai-Rübchen (in Frankreich auch als Navets bekannt). Teltower Rübchen sind eng mit den Navets verwandt und zum Teil auch zu haben. Stielmus gibt es weiterhin. Es ist übrigens das Grün früher Rübchen.

Also essen wir im Mai Rüben-Grün und Rüben-Wurzel! 🙂

Waldmeister für die Mai-Bowle hätte ich beinahe vergessen!

Macht’s gut ihr Lieben! Ich grüße Euch ein letztes Mal aus der Städter-Wohnung.

10 Kommentare zu “Alles neu macht der Mai!

  1. Also deine Monatsübersichten würde ich mir am liebsten ALLE in Posterformat als Kalender in die Küche hängen. Sooooo schön! Da freut man sich immer noch mehr auf den neuen Monat!
    Ich wünsch dir/ euch einen guten Umzug und gutes Einleben im neuen Zuhause. Liebe Grüße, Miriam

    • Liebe Miriam!
      lieben, lieben Dank! Eine schöne Idee, die noch auf Umsetzung wartet. Ich sitze hier zwischen meinen Kisten und freue mich über deinen tollen Kommentar. Irgendwie wird der Umzugswagen immer voller und die Wohnung gar nicht leerer. Aber das kennt man ja… Dir allerbeste Grüße!

  2. Da freut man sich doch gleich noch viel mehr auf den Mai =)
    Viel Spaß beim Umzug! Haus mit Garten, da bin ich schon ein klein wenig neidisch 😉 Ich genieß zwar die Stadtwohnung, aber Garten… ach das wäre was =)

    Viele Grüße,
    Fiona

  3. Hallo Julietta,
    zufällig bin ich auf deinen Blog gestoßen und ich bin total begeistert! Und die Erdbeeren schmecken in diesem Jahr wirklich schon richtig lecker.
    Übriegens: einen Rasenmähertraktor gibt es für meinen Freund auch, wenn wir irgendwann mal Haus und Garten haben – wir leben im Norden, aber er ist Westfale und ich glaub´ dann ist der Traktor ein „must have“, oder? 🙂

    Liebe Grüße,
    Katrin

    • Liebe Katrin!
      Ja, ein Traktor ist ein must-have und mein Mann liebt seinen neuen abgöttisch. Besser ist’s bei dem vielen Rasen 😉
      Ganz liebe Grüße & herzlich willkommen.
      J.

  4. Pingback: Baustellen-Kuchen mit Rhababer | julietta seasons

  5. Pingback: Saisonkalender April & Rückblick auf eine vegane Fastenzeit | julietta seasons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s