Vegetarischer Zwiebelkuchen & stürmischer Wein

Julietta_Seasons_0057

Hallo ihr Lieben,

bereits vor einigen Wochen hat der Mann gefragt, wann es endlich wieder Federweißen gibt. Ich bin mir nicht sicher, ob es bei dieser Frage wirklich um den Federweißen ging oder die Frage vielleicht hätte lauten sollen „Wann gibt es endlich wieder Zwiebelkuchen?“

Heute möchte ich mit Euch mein Familienrezept für Zwiebelkuchen teilen. Ursprünglich kommt es von meiner Tante. Ich mache meinen Zwiebelkuchen mit Vollkorn-Hefeteig und es gibt dazu auf jeden Fall Federweißen!

Federweißer ist ein deutscher Name für jungen Wein aus weißem Traubenmost. Dabei handelt es sich um neuen Wein, der aber kein fertiger Wein ist und der gerade erst begonnen hat zu gären und noch nicht filtriert wurde. Es gibt ganz unterschiedliche Namen für neuen Wein, wir sagen hier Federweißer. Besonders gut gefällt mir aber auch der Name Sturm – so nennen die Österreicher diesen neuen Wein.

Bei der Gärung entsteht im Wein Kohlensäure, was den Federweißen spritzig macht – oder halt stürmisch! 🙂

Im frühen Herbst werden frühreife Rebsorten zu Federweißer verarbeitet. In den Supermärkten kündigen ab September die günstigen Flaschen, meistens aus Italien, die Saison an. Ich warte dann immer noch einige Wochen und kaufe deutschen Federweißen beim Weinladen um die Ecke. Lecker!

Julietta_Seasons_0059

Meine erste Flasche selbstgekauften Federweißen habe ich damals in jugendlichem Leichtsinn in meinen Fahrradkorb gelegt und über Kopfsteinplaster in meine Studentenbude transportiert. Wie ihr euch bestimmt schon denkt, musste ich danach mein Fahrrad abwaschen und nochmal losfahren, um eine neue Flasche Federweißen zu kaufen. Weil der Wein noch gärt, sind die Flaschen noch nicht fest verschlossen – müssen also aufrecht gelagert und transportiert werden. Sobald man sie aus dem Kühlschrank räumt geht der Gärprozess im Wein weiter. Dabei wird Zucker in Alkohol verwandelt.

Dem Mann gefällt dieser Teil besonders gut. Er ist bei uns dafür zuständig den Zucker/Alkoholgehalt im Federweißen zu bestimmen. Jedes Mal von neuem überlegt er also angestrengt, wie lange der Federweißer aus dem Kühlschrank darf, um nicht mehr zu süß, aber noch besonders lecker zu werden!

Julietta_Seasons_0058Julietta_Seasons_0060

Für ein Blech Zwiebelkuchen, der für ca. 4 Personen reicht, braucht ihr:

Teig:

400g Vollkornmehl (ich nehme 250g Weizenvollkornmehl, 150g Dinkelvollkornmehl)

125ml Wasser

20g Hefe

1/2 TL gemahlener Koriander

50g geschmolzene Butter

1 TL Salz

Belag:

750g Zwiebeln

Öl

Kräutersalz

300g Sauerrahm

50g Vollkornmehl

Kümmel

Paprikapulver (scharf, edelsüß), Cayennepfeffer

Und so geht’s:

Am Vortag: Federweißer kaufen. Über Nacht aus dem Kühlschrank nehmen. Morgens wieder kaltstellen.

Mehl und Koriander in eine Schüssel geben. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen, in die Mehlmitte gießen und vorsichtig mit etwas Mehl zu einem dicklichen Brei verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Flüssige Butter und Salz zum Teig geben und kneten. Teig durch den Topf wälzen in dem die Butter zerlassen wurde. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Derweil Zwiebeln schälen, halbieren und in ganz feine halbe Ringe schneiden. Je feiner, desto besser. Halbe Zwiebelringe in Öl anbraten bis sie weich werden. In einer Schüssel Sauerrahm und Zwiebeln mischen. Großzügig mit Kräutersalz abschmecken. 50g Vollkornmehl unterrühren.

Teig auf Backblech (ggf. mit Backpapier) ausrollen. Ich drücke ihn einfach mit den Händen auf dem Blech in Form. Zwiebelmasse gleichmäßig darauf verteilen. Mit Paprikapulver je nach Geschmack (eher edelsüß, scharf oder gleich Cayennepfeffer) bestreuen. Kümmelkörner über den Zwiebelkuchen verteilen.

In den kalten Backofen schieben, 10 Minuten ziehen lassen, Backofen auf 200 °C anstellen und den Zwiebelkuchen ca. 30 Minuten backen.

Bon Appetit!

Julietta_Seasons_0061

2 Kommentare zu “Vegetarischer Zwiebelkuchen & stürmischer Wein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s