Gebackener, eingelegter Blumenkohl – und eine Vorschau!

Blog-Blumenkohlgebacken-2

Ihr dürft gespannt sein!

Nicht nur auf den gebackenen, eingelegten Blumenkohl – sondern auch auf zukünftige Beiträge! Die drei Kochlöffel von 1akitchen, carrotsforclaire und juliettaseasons waren wieder am Werke und euch erwartet diesmal eine tolle Beitragsreihe über ein spannendes Pseudo-Getreide! Aber ein klein wenig müsst ihr euch noch gedulden.

Um die Wartezeit zu überbrücken, habe ich heute für euch eine ganz besondere Spezialität, eine, die ich besonders gerne mag.

Vielleicht erinnert ihr euch, wie ich vom eingelegten Blumenkohl beim veganen Dönermann meines Vertrauens geschwärmt habe.                Das muss doch auch zu Hause gehen!

Also auf an die Blumenkohlrecherche… Rezepte für gebackenen oder gebratenen Blumenkohl gibt es zahlreich, genauso Rezepte für eingelegten Blumenkohl – aber keine für gebackene und eingelegte Röschen. Dann bin ich mir auch noch mit meinem Mann uneinig: er sagt Erst einlegen, dann braten!, ich frage mich, ob nicht doch lieber erst anbraten und dann einlegen….

Und so, wie das in solchen Situationen schnell passiert, bin ich frustriert und will schon fast aufgeben und mich anderen Projekten zuwenden. Da liegt aber ein ganzer Blumenkohl im Kühlschrank!

Blog-Blumenkohlgebacken-1

Und dann bin ich plotzlich doch noch fündig geworden –  und dann auch noch mit so einem tollen Rezept, nämlich einem, das ganz viel Raum für persönliche Vorlieben lässt und trotzdem ganz viel erklärt. Genau meins, also!

Die Inspiration kam von amateurgourmet und das ist bei mir herausgekommen:

Für gebackenen und eingelegten Blumenkohl, der perfekt in jeden Salat passt, aber auch als Antipasti direkt aus dem Schälchen schmeckt, braucht ihr:

1 Blumenkohl

Backpapier

Rapsöl, Salz, Pfeffer

sowie die Zutaten für euer liebstes Salatdressing auf Essig-Öl-Basis

Für mein Dressing nehme ich:

Olivenöl, Weißweinessig, Zitronensaft, mittelscharfen Senf, 1 TL Rohrzucker, frische glatte Petersilie

Und so geht’s:

Backofen auf 200 °C vorheizen, Backblech zuvor herausnehmen. Blumenkohl in Röschen brechen oder schneiden. Ich entferne erst das Grün und schneide dann größere Stücke ab, die ich in kleinere Röschen breche. Optimal finde ich radieschen-große Stücke.

Eine Lage Backpapier auf ein Backblech legen und die Blumenkohlröschen darauflegen. Mit etwas Rapsöl beträufeln, ich würde sagen mit ca. einem Esslöffel, salzen und pfeffern. Dann die Ecken des Backpapiers zusammennehmen, so dass ein „Beutel“ entsteht und ordentlich schütteln, damit sich alle Zutaten vermischen.

Backpapier wieder aufklappen und die Röschen gleichmäßig verteilen, in den Backofen schieben. Ca. 15 Minuten backen, immer wieder wenden und umdrehen. Der Blumenkohl ist gut, wenn er etwas weicher geworden ist, so dass man mit einer Gabel hineinpieksen kann. Zudem sollten die Röschen schon deutlich dunklere Ecken und Stellen bekommen haben, also geröstet aussieht.

Während der Blumenkohl im Backofen ist, in einer großen Schüssel das Salatdressing vorbereiten. Hierzu saure Zutaten (z.B. Essig und Zitronensaft) mit wenig Öl (es ist ja bereits welches an dem Blumenkohl) (z.B. Olive), vermischen (z.B. 1 Teelöffel Olivenöl mit 1 Esslöffel Weißweinessig und 1 Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft). Etwas mittelscharfen Senf und ein Süßungsmittel nach Geschmack mit einem Schneebesen unterrühren (z.B. 2 Teelöffel Senf und 1 Teelöffel Rohrzucker). Erst mit etwas Süße wird der Blumenkohl so richtig lecker! Petersilie hacken und hinzugeben. 

Blumenkohl noch heiß vom Backblech in die Salatschüssel schütten und ordentlich umrühren. Es sollte ausreichend Dressing da sein, damit der Blumenkohl etwas davon aufsaugen kann. Eventuell noch Zitronensaft oder Essig nachgießen. Zur Seite stellen und abkühlen und einziehen lassen.

Blog-Blumenkohlgebacken-2

Wenn der Blumenkohl abgekühlt ist, ggf. überschüssiges Dressing abgießen und in eine Tupperdose umfüllen, im Kühlschrank lagern. Alternativ geputzte Zutaten für einen grünen Salat hinzugeben und eventuell etwas Dressing hinzugeben und sofort als Salat genießen.

Guten Appetit!

Macht’s gut.

7 Kommentare zu “Gebackener, eingelegter Blumenkohl – und eine Vorschau!

  1. Liebe Julietta, das ist der leckerste Blumenkohl, den ich bisher überhaupt gegessen habe! Wie schön, dass ich vorab probieren durfte, das mache ich unbedingt nach! Hast du eine Ahnung, ob man gleich etwas mehr machen kann bzw. ob er sich so eingelegt etwas länger hält?
    Gestern Abend habe ich gleich Radieschen eingelegt. Das hatte ich ohnehin schon eine Weile vor und offenbar habe ich nur auf deinen Anstoß gewartet!

  2. Hallo Veronika,
    über die Haltbarkeit bin ich mir unsicher. Ich vermute für eine lange Haltbarkeit bräuchte man noch mehr Essig oder Öl. Ich würde ihm im Kühlschrank wahrscheinlich 4-5 Tage geben.
    Eingelegte Radieschen hören sich hervorragend an!

  3. Da wir Blumenkohl sehr mögen, wird auch diese Version sicher bald probiert. Hört sich jedenfalls sehr lecker an.

  4. Pingback: Drei Blogs, drei Kochlöffel und eine Tüte Amaranth | julietta seasons

  5. Pingback: Drei Kochlöffel und eine Handvoll Amaranth - Teil 1 | 1a kitchen1a kitchen

  6. Hört sich gut an und wird daher gerade ausprobiert. Toll wäre eine Angabe, ob 200 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze…? Meiner ist seit 20 min. bei Ober- und Unterhitze im Ofen und von braun leider noch keine Spur. Ich fürchte nun wird er zu weich …

    Liebe Grüsse,

    • Hallo,
      Die Angabe war in der Tat für Umluft gedacht und generell hängt die richtige Hitzezufuhr auch ein wenig vom Ofen ab und kann etwas von Gerät zu Gerät variieren. Ich hoffe der Blumenkohl hat trotzdem geschmeckt!
      Bei einem neuen Versuch würde ich Umluft empfehlen oder eventuell eine etwas höhere Temperatur bei Ober- und Unterhitze. Alternativ für die letzten paar Minuten noch den Grill zuschalten, falls der Ofen eine solche Funktion hat damit der Blumenkohl etwas bräunt.
      Ich hoffe das hilft. Herzliche Grüße Julietta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s