Mai – Und es wird noch besser!

Blog-MonatMai-1

Und schon wieder ist ein Monat fast vorbei. Unglaublich, wie schnell der April vergangen ist. Ich hatte dieses Jahr einen ganz wunderbaren April: Mit ziemlich viel Sonne und schönen Momenten mit Freunden. Ostern haben wir im warmen Gras gelegen. Ich habe im April schon Pferdenasen gestreichelt und Babys halten dürfen. Dazu gabe es Spargel und Spinat – ein toller Monat!

Jetzt neigt sich dieser ausgesprochen gelungene April aber dem Ende zu. Das bedeutet, dass ich für euch und mich wieder einen Blick in die Saisonkalender werfe, damit wir wissen, was der Mai (zumindest kulinarisch) für uns in petto hat.

Erstmalig sind sich die Saisonkalender meines Vertrauens nicht komplett einig. Das liegt vermutlich daran, dass Gemüse sich nicht an Kalender, sondern eher an Wetterbedingungen hält und die können in April und Mai ja schon von Jahr zu Jahr ganz unterschiedlich aussehen.

Ich gucke gerne auf meinen tollen Greenpeace-Saisonkalender Alles zu seiner Zeit in der Küche. Wenn ich unterwegs bin mag ich den Saisonkalender auf alnatura.de. Da ich in NRW lebe, hilft mir besonders der ausführliche Saisonkalender der Verbraucherzentrale, da er zwischen Lagerware, Ware aus dem Gewächshaus und Freilandware unterscheidet.

Mein persönliches Recherche-Ergebnis lautet:

Im Mai gibt es endlich wieder Blumenkohl und Brokkoli, juhuuu! Und Kohlrabi. Zudem beginnt so richtig die Salatsaison. Für mich zu kriegen auf dem Wochenmarkt war frischer Rucola. Alnatura kündigt auch Lollo Rosso an – lecker!

Lauch gab es ja bereits im April wieder frisch, jetzt gibt es auch Frühlingszwiebeln.

Aus dem April haben wir immer noch Spargel, Spinat, Radieschen und Rhababer.

Toll finde ich auch, dass sich die ersten Erdbeeren aus dem Freiland ankündigen, damit würde ich aber eher noch bis Ende Mai warten.

Das hört sich stark nach einem tollen Monat an, was meint ihr?

Ich bin schon ganz aufgeregt. Vor allem träume ich schon seit Tagen vom Blumenkohl. Irgendwie eigenartig 😉

Bei uns gibt es ein tolles veganes Restaurant und dort gibt es gebratenen, eingelegten Blumenkohl, der hat es mir besonders angetan. Muss ich unbedingt im Mai versuchen nachzukochen. Heute ist ja noch April. Da löse ich mein Blumenkohlverlangen so auf, dass ich meinen Mann frage „Du…… sag mal… hast Du vielleicht Lust auf einen veganen Döner und gebratenen Blumenkohl?“ und gucke dabei, so gut ich kann, wie ein Hundebaby, damit er nicht fragt „Und wo ist da das Fleisch?!“

Und mein Traum von einem Ehemann sagt einfach „Ja!“ – Glück gehabt und einen tollen Mann. Also schnell losgeradelt.

Für Euch gibt es zu guter Letzt noch ein Gedicht von Erich Kästner zur Einstimmung auf den Wonnemonat Mai. Bitte schön!

Der Mai – Erich Kästner

Im Galarock des heiteren Verschwenders,
ein Blumenzepter in der schmalen Hand,
fährt nun der Mai, der Mozart des Kalenders,
aus seiner Kutsche grüßend, über Land.

Es überblüht sich, er braucht nur zu winken.
Er winkt! Und rollt durch einen Farbenhain.
Blaumeisen flattern ihm voraus und Finken.
Und Pfauenaugen flügeln hinterdrein.

Die Apfelbäume hinterm Zaun erröten.
Die Birken machen einen grünen Knicks.
Die Drosseln spielen, auf ganz kleinen Flöten,
das Scherzo aus der Symphonie des Glücks.

Die Kutsche rollt durch atmende Pastelle.
Wir ziehn den Hut. Die Kutsche rollt vorbei.
Die Zeit versinkt in einer Fliederwelle.
O, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai!

Melancholie und Freude sind wohl Schwestern.
Und aus den Zweigen fällt verblühter Schnee.
Mit jedem Pulsschlag wird aus Heute Gestern.
Auch Glück kann weh tun. Auch der Mai tut weh.

Er nickt uns zu und ruft: „Ich komm ja wieder!“
Aus Himmelblau wird langsam Abendgold.
Er grüßt die Hügel, und er winkt dem Flieder.
Er lächelt. Lächelt. Und die Kutsche rollt.

Macht’s gut ihr Lieben.

3 Kommentare zu “Mai – Und es wird noch besser!

  1. Liebe Julietta,
    deine saisonale Vorschau finde ich wirklich ganz großartig! Du hälst mich damit auf dem Laufenden und steckst mich mit Vorfreude an. Weiter so!
    Schade, dass wir nicht zusammen zum Veganer radeln können 😉 Hoffentlich wird dein Blumenkohlrezept ein Knaller, das hätte ich nämlich auch gerne 😉
    Alles Liebe
    Veronika

  2. Pingback: Alles neu macht der Mai! | julietta seasons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s