Grünkohl – Superfood (Teil III) – Smoothie mit Mutprobe

BlogJulietta-grünkohlSmoothie-2

Das probiere ich erst gar nicht!

Das habe ich gedacht, als ich den so vitaminC-reichen, rohen, zerschnibbelten Grünkohl mit einer halben Birne und einem halben Apfel in einen Messbecher geworfen habe. Dann bin ich dem Ganzen mit meinem Pürierstab zu Leibe gerückt – nicht sehr erfolgreich, muss ich sagen. Fiese grüne Matsche!

Der Frust war groß. Dann habe ich umdisponiert und es nochmal mit allen Zutaten im Mixer probiert und als ich den Deckel aufgemacht habe, war auf einmal alles anders…

Mir kam ein wunderbar frischer Duft entgegen! Nach Apfel und Birne, frisch und lecker. Dann habe ich meinen Januar-Smoothie doch noch probiert und siehe da – er schmeckt hervorragend!

Hier ist das Rezept: Grüner Januar-Smoothie  für alle die den Grünkohl endlich einmal roh genießen wollen! Ich sage nur Vitamin C!

Für 1 Portion nehme man:

1 mittelgroßes Blatt Grünkohl

1/2 roter Apfel

1/2 Birne

ca. 100ml naturtrüber Apfelsaft, je nach Belieben

Optional: 1 – 2 TL Mutproben-Basis-Gel (dafür bitte weiterlesen)

Alles gut vermixen und dann alle Vitamine auftrinken 😉

Und jetzt kommt die eigentliche Mutprobe. Was der (Westfalen-)Bauer nicht kennt, das mag er nicht! Das erklärt vielleicht meine Skepsis gegenüber vielen neuen Ingredienzen in spannenden Rezepten. Manchmal passiert es aber, dass mich doch die Neugier packt.

Diesmal sind es Chia-Samen. Schuld ist die wunderbare Veronika von carrotsforclaire, die mit solcher Faszination über besonders nährstoffreiche Lebensmittel spricht, dass man gleich angesteckt ist. Deshalb überlasse ich es auch ihr, euch die Chia-Samen vorzustellen, und zwar hier.

CFC_Title_3

In meine grünen Smoothies und auch in viele andere Rezepte, sogar auf das geliebte Frischkäse-Brot, kommen jetzt auf jeden Fall die feinen Chia-Samen. Im Smoothie waren sie eine tolle Beigabe. Die Mutprobe war übrigens das Probieren des Chia-Basis-Gels (alleine schon das Wort, brrrrr…., da schüttelt’s mich), welches entsteht, wenn man die Samen mit Wasser vermischt.

Mutprobe bestanden! Gel angerührt und probiert. Schmeckt ziemlich neutral. Man kann Chia auch zum Verdicken von Suppen und Soßen nehmen. Das möchte ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren. Aber nicht mehr heute. Macht’s gut.

Smotthie-Paar

3 Kommentare zu “Grünkohl – Superfood (Teil III) – Smoothie mit Mutprobe

  1. Mhhh das ist bestimmt lecker!! Grünkohl hatte ich auch schon in Smoothies, schmeckt man gar nicht so raus, ne? Und dann bleibt dieser wunderbar fruchtige Geschmack von Obst…toll! Du hast mich hier suuuuper süß eingebunden, ich danke dir!!

  2. Pingback: Gesunder Blaubeerkuchen mit Chia-Samen | Carrots for Claire

  3. Pingback: Im ganzen Jahr Frühling auf’s Brot – Kresse selber sähen | julietta seasons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s